Zutat:Grünkohl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grünkohl
Grünkohl
100 g Grünkohl enthalten:
Brennwert: 154 kJ / 37 kcal
Fett: 1,0 g
Kohlenhydrate: 2,5 g
Eiweiß: 4,3 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: 4,2
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Grünkohl (Braunkohl) ist ein typisches Wintergemüse und eine Kohlart. Im Süden Deutschlands, der Schweiz (dort kennt man ihn als Federkohl) und Österreich ist er weniger bekannt.

Zu den vielen regionalen Namen und der Etymologie des Namens gibt es bei Wikipedia eine Aufzählung verschiedener Varianten.

Der Geschmack des Grünkohls ist würzig und süßlich-herb und wird durch die Einwirkung tiefer Temperaturen noch verfeinert. Da diese Kohlart sehr viel Fett für ein schmackhaftes Gericht braucht, ist er nicht unbedingt als diätisches Lebensmittel zu empfehlen. Für das typische Kohlaroma sorgen krankheitsvorbeugende Inhaltsstoffe wie bestimmte Phenolsäuren und diverse Schwefelverbindungen. Überhaupt ist Grünkohl aus gesundheitlicher Sicht ein "Superstar": Die Menge an Pflanzeninhaltsstoffen, die unsere Abwehrkräfte unterstützen, ist enorm. Mit 100 g Grünkohl nimmt man schon den Tagesbedarf an Vitamin C auf, nämlich 100 mg. Das ist der höchste Vitamin C-Gehalt aller Kohlsorten.

Grünkohl sollte man großzügig einkaufen, da er beim Kochen stark zusammenfällt. Strunk, große Blattstiele und sehr derbe Außenblätter sollte man in die Grüne Tonne oder auf den Komposthaufen werfen. Diese Pflanzenteile könnten sehr viel Nitrat enthalten.

Siehe auch[Bearbeiten]