Zutat:Gold-Röhrling

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gold-Röhrling
Gold-Röhrling
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Gold-Röhrling (auch Goldgelber Lärchenröhrling, Suillus grevillei) ist ein sehr guter essbarer Röhrenpilz, der an das Vorhandensein von Lärchen gebunden ist. Der Pilz ist an seinem orange- bis zitronengelbem Hut leicht erkennbar, der bei Feuchtigkeit schleimig ist und eine leicht abziehbare Oberhaut hat. Es wird beim Sammeln empfohlen, die Huthaut gleich abzuziehen, weil sie so klebrig ist, dass alles daran haften bleibt, womit sie in Berührung kommt.

Der Pilz wird bis zu 10 cm hoch mit einem bis zu 1,5 cm dicken Stiel und einem Hut, der zwischen 4 und 12 cm breit ist. Er kommt im Juli bis November vor.

Der Pilz eignet sich zum Braten, Einlegen in Essig und Verfeinern von Suppen und Saucen.

Hinweis[Bearbeiten]

Es gibt im Umfeld von Lärchen noch andere Röhrlinge, die allesamt essbar und mehr oder weniger schmackhaft sind:

Siehe auch[Bearbeiten]