Zubereitung:Bratentopf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Zubereitung:Schmortopf)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die dieses Küchengerät verwenden
ein kleiner Bratentopf
Schmortopf

Der Bratentopf ("Schmortopf", "Servierpfanne", "Schwenkpfanne", franz. Sautoir oder Sauteuse) ist sowohl als Pfanne wie auch als Kochtopf nutzbar. Er kann Bratpfanne und Kochtopf ersetzen, kann aber nicht durch nur Pfanne oder Topf ersetzt werden.

Ein Sautoir ("Schmorpfanne") hat einen vom Boden rechtwinklig nach oben gezogenen Rand, bei einer Sauteuse ("Schwenkpfanne") ist der Rand nach außen gezogen und hoch. Die Übergänge zwischen Pfannen und Töpfen sind fließend.

Wie die Bratpfanne ist er zum Braten geeignet, ist aber mit einem Rand ausgestattet, der höher als etwa 7 cm ist. Somit können größere Mengen darin gebraten werden. Durch den höheren Rand fliegen Fettspritzer nicht so weit.

Im Gegensatz zum Kochtopf ist er auch zum Braten bei hohen Temperaturen geeignet (Material, Beschichtung, ...).

Besonders hilfreich ist der Bratentopf bei der Zubereitung von Zutaten, die erst angebraten und danach gekocht werden, z.B. Gulasch. Daher stammt auch der Name. Man brät zunächst die für das Schmoren wichtigen Zutaten an. Dann wird es mit Flüssigkeit abgelöscht und mit einem Deckel verschlossen. Hier kann es dann schmoren.

Mit nur ein wenig Fantasie kann man aus einem Schmortopf ein preiswertes Essen zaubern. Das dauert zwar ein wenig länger, weil der Schmorvorgang eben recht lange dauert, es kommen aber immer gute Ergebnisse heraus.

So ein typisches Schmortopfrezept ist die folgende kleine Liste, wobei man zu den einzelnen Zutaten keine Antworten findet, ein variables Rezept. Alle Zutaten können frei gewählt werden und sind natürlich schon küchenfertig. Öl gehört noch dazu.

  • Gemüse in der Pfanne andünsten, es muss noch gut Biss haben und heraus nehmen.
  • Fleisch in nicht zu kleinen Stücken in dem Topf anbraten. Nur mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.
  • Zwiebeln mit oder ohne Knoblauch in dem Topf anbraten, mit Tomatenmark tomatisieren.
  • Mit Flüssigkeit ablöschen und würzen.
  • Fleisch dazu geben, 90 Minuten schmoren lassen. Gemüse dazu geben und noch einmal etwas schmoren lassen. Abschmecken und mit einer Sättigungsbeilage servieren.