Zutat:Westfälischer Knochenschinken

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Westfälischer Knochenschinken
Westfälischer Knochenschinken
100 g Westfälischer Knochenschinken enthalten:
Brennwert: 977 kJ / 233 kcal
Fett: 14,2 g
Kohlenhydrate: < 0,5 g
Eiweiß: 25,9 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der würzige westfälische Knochenschinken wird fünf Wochen lang mit dem Knochen trocken gepökelt, also mit Salz eingerieben, dem Pfeffer und Wacholderbeeren als Gewürze beigegeben sind. Anschließend wird er weitere vier bis fünf Wochen über Buchenholz und Wacholderreisig geräuchert. Erst nach einer Gesamtreifezeit von knapp vier Monaten wird der Knochen entfernt. Es gibt ihn auch als luftgetrocknete Variante.

Seinen Namen "Knochenschinken" verdankt er der Tatsache, dass sein Röhrenknochen während der gesamten Reifezeit im Fleisch verbleibt. Seit 2003 hat er die Auszeichnung eines "G.g.A.-Produktes". Zunehmend wird dieser Premium-Schinken aus dem Fleisch des hochwertigen Bentheimer Landschweins hergestellt.

Siehe auch[Bearbeiten]