Zutat:Schweinenetz

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweinenetz
Schweinenetz
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Schweinenetz ist ein feines, netzartiges Fettgewebe aus dem Bauchfell des Schweins. Es sieht aus wie ein Netz aus dicken Fettadern mit einer dünnen Schicht Haut dazwischen. In der Küche benutzt man es zum Einhüllen von empfindlichen und schnell trocken werdenden Zutaten, z. B. Rollbraten. In ein Schweinenetz gewickelt, werden sie beim Garen nicht trocken oder fallen auseinander. Das Fett schützt den Braten vorm Austrocken. Beim Garen schmilzt das Schweinenetz und löst sich fast vollständig auf.

Schweinenetz ist beim Metzger in der Regel nicht vorrätig, es muss meistens vorbestellt werden. Ein ganzes Netz ist riesig, es wiegt um die 5 kg. Es kann aber auch portionsweise gekauft oder eingefroren werden. Das Schweinenetz muss vor der Verwendung gut gesäubert und mindestens 30 Minuten, gern auch länger, gewässert werden, damit sich der Schlachtgeruch verliert. Dabei muss man aufpassen, dass das zarte Gewebe keine Risse bekommt.


Siehe auch[Bearbeiten]