Zubereitung:Passiertuch

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die dieses Küchengerät verwenden
Passiertuch

Ein Passiertuch (Durchseihtuch) ist ein relativ dünnes Tuch mit mittelweiten Maschen, das in der Regel aus Baumwolle (Mousseline) besteht. Es wird verwendet, um Flüssigkeiten von Trüb- und Schwebstoffen zu befreien, und kommt beispielsweise bei der Klärung von Suppen und Saucen, der Herstellung von aromatisiertem Essig, der Saft- und Käseherstellung sowie beim Keltern zum Einsatz. Dazu kann es etwa in einem Küchensieb ausgelegt werden. Im Gegensatz zu einem Küchenhandtuch sind die Maschen so weit, dass sie beim Abseihen nicht verstopfen.

Vor dem Einsatz wird das Passiertuch in einer Schüssel mit heißem Wasser eingeweicht und dann gründlich ausgewrungen.

Nach Gebrauch wird der Trub manuell entfernt, das Tuch mit Wasser ausgespült und dann luftgetrocknet. Man kann es auch in einer Waschmaschine bei 30 °C waschen, dabei sollte das Waschmittel möglichst unparfümiert sein, und man sollte keinen Weichspüler verwenden.