Zwiebelkuchen auf Quark-Ölteig

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zwiebelkuchen auf Quark-Ölteig
Zwiebelkuchen auf Quark-Ölteig
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 25 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Zwiebelkuchen auf Quark-Ölteig ist eine nette Variante zu dem gängigen Zwiebelkuchen, der ja normalerweise aus Hefeteig gebacken wird. Viele trauen sich ja nicht so mit dem Umgang von Hefe - und gerade für diese ist das Rezept zu empfehlen. Schmeckt super und ist schnell und einfach gemacht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Für den Teig die Zutaten (Quark, Backpulver, Öl und Milch) mit der Hälfte des Mehls verrühren und nun den Rest dazu kneten.
  • Den Teig ausrollen und in die (gefettete) Springform legen.
  • Die Zwiebeln pellen und in kleine Würfel schneiden.
  • Das ebenfalls gewürfelte Dörrfleisch in der Pfanne anbraten und nun die Zwiebeln dazugeben und dünsten.
  • Die erhitzte Masse auf dem Teig verteilen.
  • Die Eier mit der sauren Sahne oder der Crème fraîche verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
  • Die Flüssigkeit über die Zwiebeln gießen.
  • Den Kuchen bei 200 °C 30 Minuten backen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]