Zwiebelconfit

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zwiebelconfit
Zwiebelconfit
Zutatenmenge für: 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Kochzeit: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Durch Kochen süßlicher Zwiebeln, fein von Thymian und Rosmarin begleitet, ist das Zwiebelconfit eine ideale Beilage zu Fisch, aber auch zu kurz gebratenem Rindfleisch- oder Wildgerichten. Harmonisch abgeschmeckt mit Zucker und Balsamico Essig, eine wahre, geschmackliche Aufwertung vieler Speisen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Zwiebeln pellen und in feine Ringe schneiden.
  • Den Thymian waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Den Rosmarin ebenfalls waschen, gut trocken schütteln, die Nadeln abstreifen und fein hacken.

Zwiebelconfit[Bearbeiten]

  • Das Öl im Topf erhitzen.
  • Den Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen.
  • Dann die Zwiebelringe sowie den Thymian und den Rosmarin zugeben.
  • Das Gemüse glasig dünsten und danach mit dem Rotwein ablöschen.
  • Die Vanilleschote zugeben.
  • Mit der Rinderbrühe aufgießen und den Essig unter rühren.
  • Die Zwiebeln bei mittlerer Hitze für etwa 15 Minuten kochen lassen.
  • Zum Schluss mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Noch heiß zur Speise nach Wahl servieren, für später oder als Geschenk konservieren.

Konservieren[Bearbeiten]

  • Zur Lagerung 3 sterilisierte Schraubgläser (à ca. 400 ml) vorbereiten.
  • Das Zwiebelconfit gleich in mehrfacher Menge zubereiten, Gläser füllen und mit der Flüssigkeit sowie etwas gutem, nativem Olivenöl beträufeln.
  • Dunkel und kühl gelagert ist dann das Zwiebelconfit für etwa ein Jahre haltbar.
  • Nach dem Öffnen des Glases und nach Gebrauch, dieses, luftdicht und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp zur Vanilleschote[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote gut abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilage zu[Bearbeiten]

Solo als[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]