Zwiebel-Most-Suppe mit gefüllten Blunzn-Grießknöderl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zwiebel-Most-Suppe mit gefüllten Blunzn-Grießknöderl
Zwiebel-Most-Suppe mit gefüllten Blunzn-Grießknöderl
Zutatenmenge für: 2 bis 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Kochzeit: ca. 12 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine Oberösterreichische bäuerliche Suppe ist die mit der Landessäure Oberösterreichs schlecht hin, dem Most, gemachte Zwiebel-Most-Suppe mit gefüllten Blunzn-Grießknöderl.

Herrlich würzig durch die Zwiebel mit der lieblichen Süße und der Säure des Mostes eine erfrischende Suppe, welche mit köstlich schmeckenden und sehr gut dazu passenden gefüllten Grießknöderl auch als kleine Hauptspeise genossen werden kann. Falls die Suppe als Hauptspeise serviert wird empfiehlt es sich, die Knödelmenge zu verdoppeln.

Zutaten[Bearbeiten]

Zwiebel-Most-Suppe[Bearbeiten]

Gefüllte Blunzn-Grießknöderl[Bearbeiten]

Grießteig[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]


weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitungsvariante I[Bearbeiten]

Zubereitungsvariante II[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Zwiebel-Most-Suppe[Bearbeiten]

  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden oder mit dem Gemüsehobel fein hobeln.
  • Den Speck in feine Würfel schneiden.
  • Einen Topf erhitzen und das Butterschmalz darin heiß werden lassen.
  • Die Zwiebelstreifen und den Speck zugeben und im heißen Butterschmalz glasig anschwitzen bzw. den Speck auslassen.
  • Dann die Zwiebeln mit dem Most ablöschen und mit der Rinderbrühe aufgießen.
  • Die Suppe zum Kochen bringen und die Zwiebeln bei kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel für etwa 20 bis 30 Minuten weich köcheln.

Grießteig[Bearbeiten]

  • Während die Suppe vor sich hin köchelt für die gefüllten Blunzn-Grießknöderl die Blunzn in nicht zu kleine Würfe schneiden.
  • Die Milch mit der Butter und einer Prise Salz zum Kochen bringen und einmal aufkochen lassen.
  • Dann den Grieß unter ständigem Rühren in die heiße Milch einrieseln lassen und solange unter Rühren bei kleinster Hitze köcheln, bis sich der Grieß vom Topf löst.
  • Die Grießmasse von der Herdplatte ziehen und überkühlen lassen.
  • Ist die Grießmasse leicht überkühlt das Ei zügig unter die Grießmasse rühren.
  • Zum Schluss den Grießteig mit Salz, etwas Pfeffer sowie frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und auskühlen lassen.

Gefüllte Blunzn-Grießknöderl[Bearbeiten]

Zubereitungsvariante I[Bearbeiten]

  • Aus der kalten Grießmasse etwa Walnuss große Knöderl abdrehen.
  • Dann mit dem Daumen in die Mitte eine Mulde drücken, je ein Stück der Blunzn hineindrücken und mit dem Teig umwickeln.
  • Die so gefüllten Teigstücke mit leicht angefeuchteten Händen zu kleinen runden Knödel abdrehen.
  • In einem großen breiten Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Die Knödel in das wallend kochende Wasser einlegen, noch einmal ganz kurz aufkochen lassen.
  • Dann die gefüllten Knöderl einlegen und im nur noch siedendem Salzwasser (das Wasser sollte nicht kochen, da die Knöderl sonst leicht zerfallen) für etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  • Zum Schluss die gefüllten Blunzn-Grießknöderl mit einem Sieblöffel aus dem Salzwasser heben und gut abtropfen lassen.

Zubereitungsvariante II[Bearbeiten]

  • Aus der kalten Grießmasse etwa Walnuss große Knöderl abdrehen.
  • Dann mit dem Daumen in die Mitte eine Mulde drücken, je ein Stück der Blunzn hineindrücken und mit dem Teig umwickeln.
  • Die so gefüllten Teigstücke mit leicht angefeuchteten Händen zu kleinen runden Knödel abdrehen.
  • Dann die Fritteuse oder einen hohen Topf mit dem Butterschmalz füllen und auf 175 °C erhitzen.
  • Hat das Fett die Temperatur erreicht die gefüllten Blunz-Grießknöderl portionsweise in das heiße Fett gleiten lassen und bei 175 °C schwimmend goldgelb frittieren.
  • Zum Schluss die fertig gebackenen gefüllten Blunzn-Grießknöderl aus dem Fett heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die fertig gekochte Suppe mit reichlich Kräutern der Provence würzen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Dann zwei bis drei der gefüllten Blunzn-Grießknöderl in vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Die Knöderl mit der noch kochend heißen Zwiebel-Most-Suppe Untergießen.
  • Je nach Vorliebe mit essbaren Blüten oder einigen Kräuterblättern garnieren und die Zwiebel-Most-Suppe mit gefüllten Blunzn-Grießknöderl sofort noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt der Blunzn kann, wenn diese nicht gewollt wird, auch grobe Leberwurst aber auch durchwachsener, fein gewürfelter und angebratener Speck wie Bauchspeck oder Frühstücksspeck aber auch feines Wursthasche für die Füllung verwendet werden.
  • Mit der Suppe anstelle von Zwiebeln in feine Streifen geschnittenes Weißkraut und Kümmel mit andünsten, weich kochen und die Suppe anschließend mit einem Zauberstab pürieren.