Zwibbelewäsch mit Pellkartoffeln

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zwibbelewäsch mit Pellkartoffeln
Zwibbelewäsch mit Pellkartoffeln
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: 40 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zwibbelewäsch-2-CTH.JPG

Zwibbelewäsch mit Pellkartoffeln ist ein Zwiebelgericht aus der Region Trier-Südeifel. Der Name des Rezeptes ist auch nur teilweise übersetzbar: "Zwibbele" steht für "Zwiebeln", der Rest ist dem Autor unbekannt. Es ist ein kalorienreiches, schmack- und nahrhaftes Pfannengericht, das einfach zuzubereiten ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln als Pellkartoffeln zubereiten.
  • Zwischenzeitlich die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer bis geringer Hitze langsam glasig dünsten, dabei gelegentlich umrühren. Die Zwiebeln sollen überwiegend nicht braun werden.
  • Großzügig salzen und pfeffern. Die Zuckerprise zugeben
  • Die Pellkartoffeln pellen und auf die Teller verteilen.
  • Die Butter in die Pfanne geben und mit den Zwiebeln verrühren und schmelzen lassen.
  • Etwas Essig zugeben.
  • Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals umrühren.
  • Über die Kartoffeln verteilen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Dazu schmeckt ein frischer Salat.
  • Als Getränk empfiehlt sich eine Porz Viez.

Varianten[Bearbeiten]

  • Wer es mag, kann auch einen Spritzer Flüssigwürze dazugeben.
  • Ersetzt man die Butter durch Margarine, so hat man ein veganes Gericht.

Man isst Zwibbelewäsch, indem man die Kartoffeln Zug um Zug in die Zwiebeln knetet und mit dem Fett aufnimmt. Das Gericht ist sehr kalorienreich, aber leicht verdaulich und erzeugt keine Blähungen.