Zwetschgensauce für Wildfleisch

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zwetschgensauce für Wildfleisch
Zwetschgensauce für Wildfleisch
Zutatenmenge für: 1 Portion
Zeitbedarf: 90 Minuten + Einweichen über nacht
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zwetschgensauce für Wildfleisch (lateinisch: Aliter in cervum assum iura ferventia) ist ein antikes römisches Rezept für eine Sauce aus getrockneten Zwetschgen, die zu Wild serviert wurde, aber auch zu Wildschwein, Kalb und Ente passt.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch des Apicius (1. Jh. n. Chr.), De re xoquinaria, dem einzigen erhaltenen Kochbuch des antiken Rom.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Zwetschgen über Nacht in Wasser einweichen.
  • Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  • Den Porree gründlich ausspülen. Nur den weißen Teil verwenden und in sehr feine Ringe schneiden.
  • Das Bohnenkraut waschen, abtupfen und fein hacken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Zwetschgen in kleine Stücke hacken.
  • Alle Zutaten mit einem Tropfen Öl in den Topf geben.
  • Gründlich verrühren und langsam zum Kochen bringen.
  • Die Hitze reduzieren und bei kleiner Flamme 1 Stunde köcheln lassen.
  • In eine Saucenterrine geben und heiß servieren.

Beilage[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]