Zutat:Tofu

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tofu
Tofu
100 g Tofu enthalten:
Brennwert: 528 kJ / 72 kcal
Fett: 7 g
Kohlenhydrate: 1 g
Eiweiß: 14 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0,0 mg
Ballaststoffe: 0,6 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Tofu (Bohnenquark) ist ein asiatisches Lebensmittel auf Sojabasis, das hierzulande insbesondere von Veganern und Vegetariern geschätzt wird. Die Herstellung von Tofu aus Sojamilch ist ähnlich der Herstellung von Käse aus Kuhmilch.

Tofu wird häufig mit Seitan verwechselt, einem dem Tofu ähnlichen Produkt aus der japanischen Küche.

Aufbewahrung[Bearbeiten]

Tofu ist ein rasch verderbliches Lebensmittel. In Japan gilt Tofu, der über 24 Stunden alt ist, bereits als minderwertig und wird roh nicht mehr verzehrt.

Kühl aufbewahren[Bearbeiten]

  • Tofu immer kühl lagern.
  • Verpackter Tofu kann in der Originalverpackung im Kühlschrank gelagert werden.
  • Günstiger ist jedoch, den Tofu aus der Originalverpackung zu nehmen, kalt abzuspülen und in einem mit frischem Wasser gefüllten Behälter im Kühlschrank zu lagern.
  • Angebrochene Stücke ebenfalls in einem Gefäß mit frischem Wasser lagern.
  • Darauf achten, dass der Tofu vollständig mit Wasser bedeckt ist.
  • Das Wasser möglichst täglich wechseln.
  • Den Tofu innerhalb weniger Tage aufbrauchen.

Geräucherter Tofu[Bearbeiten]

  • Geräucherter Tofu ist länger haltbar als roher Tofu, sollte jedoch nicht über 14 Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Einfrieren[Bearbeiten]

  • Tofu lässt sich einfrieren und ist tiefgefroren bis zu 6 Monate haltbar.
  • Durch das Einfrieren wird der Tofu fester, faseriger und von seiner Konsistenz her fleischähnlicher.
  • Dieser Effekt tritt bereits nach 24 Stunden ein.
  • Je länger der Tofu eingefroren bleibt, desto faseriger wird er und gewinnt an Eigengeschmack.
  • Den tiefgefrorenen Tofu im Kühlschrank und nur, wenn es mehr eilt, bei Zimmertemperatur auftauen lassen.
  • Den aufgetauten Tofu gut mit kaltem Wasser abspülen.
  • Mit gleichmäßigem Druck das überschüssige Wasser herauspressen.
  • Nach Belieben weiterverarbeiten.

Eingelegter Tofu[Bearbeiten]

  • Tofu lässt sich hervorragend einlegen (marinieren), er verfügt nur über einen geringen Eigengeschmack und nimmt die Würze der Marinade sehr gut an.
  • Bereits nach einer halben Stunde hat Tofu eine Marinade angenommen, marinieren über mehrere Stunden macht Tofu noch schmackhafter.
  • Marinierter Tofu sollte innerhalb von 2 Tagen aufgebraucht werden.
  • In den Asia-Läden gibt es marinierten Tofu als Glaskonserven auf Öl- oder Reisweinbasis, die über lange Zeit gelagert werden können.

Siehe auch[Bearbeiten]