Zutat:Tagliatelle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tagliatelle
Tagliatelle
100 g enthalten:
Brennwert: 1558 kj / 368 kcal
Fett: 1,5 g
Kohlenhydrate: 74 g
Eiweiß: 12,5 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: 4 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Tagliatelle sind flache Bandnudeln aus Hartweizengrieß, meist etwa 5 mm breit und so lang wie es der Hersteller will. Es gibt Tagliatelle, die etwa 1 cm breit und 26 cm lang sind. Wenn sie sehr schmal sind, werden sie Fettucelle genannt. Sie werden häufig zu "Nestern" eingerollt, so ist die Portionierung einfach. Dabei entwickeln sich Tagliatelle im Topf wie andere Nudeln, die Nester bleiben nicht erhalten.

Tagliatelle werden in verschiedenen Farben angeboten. Gelbe enthalten keine weiteren Farbstoffe, grüne werden durch Spinat eingefärbt, der sich nicht auf den Geschmack auswirkt. Es gibt auch orangefarbige Tagliatelle, die mit Möhren eingefärbt werden. Rote werden durch Tomatenpulver eingefärbt. Seltener sind schwarze, die mit Tintenfischtinte eingefärbt werden. Alle Farbstoffe sind natürlich und wirken sich nicht auf den Geschmack der Nudeln aus, es ist nur ein optischer Effekt.

Mit Tagliatelle kann man eine große Zahl von Pasta-Gerichten herstellen, mit genauso vielen Saucen und Pestos. Wichtig ist, dass man sie in reichlich Salzwasser kocht. Nachsalzen ist bei Pasta fast unmöglich, weil nur die ungekochte Pasta das Salzwasser aufnimmt und ein Nachsalzen nur die Sauce oder das Pesto salziger macht. Die Garzeit (al dente) beträgt zwischen 7 und 10 Minuten.

Die Italiener machen keinen Unterschied zwischen Tagliatelle und Fettuccine.

Rezepte findet man in der Kategorie: Tagliatelle.

Siehe auch[Bearbeiten]