Zutat:Single-Malt-Whisky

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Single-Malt-Whisky
Single-Malt-Whisky
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Single-Malt-Whisky ist ein Whisky, der aus einer einzigen Brennerei stammt. Er ist damit kein Verschnitt mehrerer Whiskysorten (= "Single, deutsch: einzeln). Er wird ausschließlich aus gemälzter Gerste, Hefe und Wasser hergestellt (= Malt, deutsch: Malz).

Herkunft[Bearbeiten]

  • Scotch Single Malt Whisky:
    • Während in den Ursprungsjahren des schottischen Whiskys diese Spirituose wohl meist als "Single Malt" konsumiert wurde, da die illegalen und legalen Brennereien in der Hauptsache lokale Abnehmer hatten bzw. für den Eigenbedarf produziert wurde, gab es dann viele Jahre fast ausschließlich Whisky-Blends zu kaufen. 1853 wurde durch Andrew Usher sen. der erste Blend geschaffen. Spätestens 1870 begannen dann Händler ihre eigenen Blends in ganz England und dann auch weltweit zu verbreiten – weshalb der Single Malt fast vollständig vom Markt verdrängt wurde.
    • Erst 1963 traute sich die Firma Glenfiddich aus Dufftown, ihren Whisky als Single Malt zu vermarkten, hatte damit Erfolg und war damit Wegbereiter für einen Trend. Mittlerweile hat Single Malt einen Marktanteil von 10 Prozent der gesamten schottischen Whisky-Produktion (Blends halten noch 90 Prozent).
  • Irish Single Malt Whiskey:
    • Nicht nur in Schottland wird Single Malt hergestellt, sondern auch in Irland. So rühmte sich die nordirische Destillerie von Bushmills, den einzigen echten irischen Single Malt zu produzieren. Mittlerweile werden jedoch auch die Sorten Connemara, Knappogue Castle und Locke's – allesamt von der Cooley-Distillery im nordostirischen Dundalk – auf dem Markt angeboten.
    • Der grundlegende Produktionsprozess und die Bezeichnungen sind dieselben wie bei schottischen Single Malt, jedoch wird der traditionelle irische Whiskey dreimal destilliert, der schottische in der Regel zweimal. Dazu kommt, dass in Schottland die gemälzte Gerste durch Direktzuführung von (Torf-)Rauch getrocknet wird, in Irland wird lediglich Heißluft durch das Getreide geleitet, so dass dem irischen Whiskey die typische Rauchigkeit seines schottischen Verwandten fehlt.
    • So ist der erwähnte Connemara-Whiskey dennoch einzigartig, da er zwar in Irland hergestellt wird, aber a) mit getorftem Gerstenmalz hergestellt und b) nur zweimal destilliert wird.
  • Single Malt Whisky de Bretagne:
    • Auch in Frankreich wird Single Malt hergestellt. In der Destillerie Warenghem (1896) entsteht der Armorik Single Malt.

Siehe auch[Bearbeiten]