Zutat:Schweinerüssel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweinerüssel
Schweinerüssel
100 g Schweinerüssel enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Die oftmals als Schweinerüssel oder "Steckdose" bezeichnete Nase des Schweins verdient eigentlich mehr Beachtung als diese despektierlichen Bezeichnungen. Dieses Riechorgan des Schweins birgt viele Funktionen, die besonders dem nicht in der Massentierhaltung lebenden Schwein einige wichtige Informationen liefern. Das zeigt sich schon daran, wenn man beobachtet, wie sich die Schweinenase bewegt, wenn sich das Tier in seinem (natürlichen) Umfeld bewegt und alles Unbekannte anschnuppert.

Der Schweinerüssel nahezu fettfrei. Ausgiebig gekocht und zerkleinert macht er sich gut in Sülzen und gemeinsam mit Schweinebäckchen in den exquisiten Schweinerüsselpralinen.

Schweinerüssel bestellt man am besten beim Metzger, da der Schweinekopf in den Schlachthöfen meist weiterverarbeitet wird.

Siehe auch[Bearbeiten]