Zutat:Schweinekotelett

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweinekotelett
Schweinekotelett
100 g Schweinekotelett (essbarer Anteil) enthalten:
Brennwert: 560 kJ / 133 kcal
Fett: 5,3 g
Kohlenhydrate: 0,0 g
Eiweiß: 21,6 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 55 mg
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Schweinekoteletts sind Scheiben aus dem Rippenstück (Karree, Rücken, Kotelettstrang) mit Knochen oder aus dem Nacken. Das Rippenstück befindet sich beiderseits der Wirbelsäule hinter dem Nacken. Koteletts werden vom Schwein, Kalb und Lamm angeboten, seltener vom Rind. Koteletts werden meist gebraten oder gegrillt. Vor dem Braten können sie paniert werden wie z. B. Wiener Schnitzel. Man sollte das Kotelett immer mit dem Knochen braten, denn dieser gibt dem Fleisch einen kräftigen Geschmack ab. Ebenfalls aus Geschmacksgründen sollte das Kotelett mit seinem natürlichen Fettrand zubereitet werden. Damit sich das Kotelett durch die einschnürende Wirkung des Fettrands während des Bratvorgangs nicht wölbt und somit ungleichmäßig gart, wird der Rand mit einem scharfen Messer an mehreren Stellen durchtrennt.

Gebratenes Schweinekotelett

Es ist gar nicht so einfach, ein Kotelett exakt auf den Punkt zu braten. Brät man es zu lange, so wird es trocken und zäh, bei zu kurzer Bratzeit bleibt es innen roh. Tipp: Das Fleisch hat den richtigen Garpunkt erreicht, wenn es sich beim Druck mit der Gabel anfühlt wie der Daumenmuskel mit gegen die Handfläche abgeknickten Daumen. Gewürzt werden Koteletts mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer, optional auch mit frischen Kräutern, die man wie Salz und Pfeffer erst am Ende der Bratzeit hinzu gibt. Würzt man mit Salz früher, so entzieht es dem Fleisch den Saft, den es zum Garen und zur angestrebten Produktqualität benötigt; gibt man die Kräuter zu früh hinzu, so verbrennen sie und verlieren ihre würzende Eigenschaft.

Aus dem Bratfett wird bei Bedarf eine Sauce hergestellt, die zum Kotelett serviert wird. Als Beilage sind Kartoffeln oder Reis üblich.

Das Titelbild zeigt zwei Schweinestielkoteletts zu 260 g (li.) und 220 g mit einem 2 Euro-Stück zum Größenvergleich.

Schweinskarree, Stielkotelett oder Rippenkotelett werden Koteletts mit Knochen genannt, Koteletts, die nur den Rippenknochen ("Feder") enthalten und ohne Wirbelknochenanteil sind, heißen Lummerkotelett. Das ausgebeinte Lendenkotelett heißt Nierenstück, Lende oder Karbonade.

Koteletts in der Pfanne

Siehe auch[Bearbeiten]