Zutat:Schweinekinn

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweinekinn
Schweinekinn
100 g Schweinekinn enthalten:
Brennwert: 2918 kj / 697 kcal
Fett: 76,7 g
Kohlenhydrate: 0,0 g
Eiweiß: 4,7 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 57 mg
Ballaststoffe: 0,0 mg
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Das Schweinekinn (österr. Goder, Göderl) befindet sich unter dem Kopf und ist ein sehr saftiges Stück vom Schwein.

Das fett- und bindegewebshaltige Schweinekinn ist erste Wahl in Pasteten und Sülzen. Das Fleisch kann man gut einpökeln. Auch als Suppenfleisch wird es sehr geschätzt.

Schweinekinn gibt es auch gebacken im Handel. Im Latium rund um die italienische Hauptstadt Rom wird aus dem Schweinekinn und den benachbarten Schweinebacken ein sehr aromatischer Speck (Guanciale) hergestellt, der fein gewürfelt oder in feine Streifen geschnitten in Spaghetti alla carbonara, Fave col guanciale ("Saubohnen mit Speck") oder Spaghetti all'amatriciana zu einem besonderen Geschmackserlebnis wird.

Das Schweinekinn wiegt etwa 1- 1,2 kg und wird normalerweise nur verwurstet. Es ist 3 - 4 cm dick und besteht zu etwa 30 % aus Fleisch, der Rest ist Fett und Schwarte. Wenn man die fetteren Randbereiche wegschneidet und anderweitig verwendet, verbleibt ein Mittelstück mit etwa 750 g Gewicht.

Üblicherweise muss man Schweinekinn beim Metzger vorbestellen.

Siehe auch[Bearbeiten]