Zutat:Schmalz

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schmalz
Schmalz
100 Schweineschmalz enthalten:
Brennwert: 3691 kJ / 885 kcal
Fett: 99,7 g
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Schmalz ist von Gänsen oder vom Schwein gewonnenes Fett, das unter Hitze geschmolzen wurde und bei normaler Temperatur wieder zu einer streichfähigen Substanz erstarrt.

  • Brät man eine ausgewachsene Gans, tritt beim Braten eine Menge verflüssigigtes Fett aus, das sich im Bräter sammelt. Füllt man dieses Fett in Gefäße ab, wird es wieder fest und erhält eine Konsistenz ähnlich von Butter: Gänseschmalz. Man kann dieses Schmalz, wenn es noch heiß ist, mit Zwiebeln und Knoblauch verfeinern und schon würzen.
  • Schweineschmalz gewinnt man, indem man ungeräucherten fetten Speck in einer Pfanne auslässt und das flüssige Fett wieder erstarren lässt. Auch beim Schweineschmalz schmeckt es gut, wenn man eine Zwiebel und Knoblauch dazu gibt.
  • Griebenschmalz erhält man, wenn man Flomen (also Bauchwandfett) oder Rückenspeck auslässt und wieder erkalten lässt.

Da Schmalz größtenteils gesättigte Fettsäuren enthält, ist es ein wirklicher "Dickmacher".

Weitere Nährwerttabelle[Bearbeiten]

100 g Zwiebelschmalz enthalten:
Brennwert: 3040 kJ / 726 kcal
Fett: 75,8 g
Kohlenhydrate: 5,4 g
Eiweiß: 5,6 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe
100 g Gänseschmalz enthalten:
Brennwert: 3698 kJ / 883 kcal
Fett: 99,95 g
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe


Siehe auch[Bearbeiten]