Zutat:Schalendeckel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Oberschalendeckel, österreichisch Schalendeckel wird aus der Keule des Rindes geschnitten, d.h. aus dem kräftigen, muskulösen Hüfte. Es ist ein weniger wertvoller Teil der Oberschale. Der Oberschalendeckel, auch Pastetendeckel genannt, eignet sich vor allem zum Schmoren, z.B. für Gulaschsuppen, für die Herstellung von Hackfleisch, für Ragouts oder zum Kochen als Suppenfleisch.

Siehe auch:[Bearbeiten]