Zutat:Schabzigerklee

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schabzigerklee
Schabzigerklee
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Schabzigerklee (lat. Trigonella caerulea, Zigerkraut (Schweiz), Zigainerkraut (Südtirol), Käseklee, Brotklee oder Blauer Steinklee] ist ein aromatisch duftendes Gewürz. Es ist eng mit dem Bockshornklee verwandt, wird aber viel seltener zum Würzen verwendet. Eine größere Rolle spielt das Gewürz in Georgien. Zum Würzen wird das getrocknete Kraut - im Kaukasus auch der zermahlene Samen - verwendet (Dies wird als Utskho Suneli bezeichnet).

Geschmack und Aroma[Bearbeiten]

Sowohl das getrocknete Kraut als auch der Samen riechen ähnlich wie Bockshornklee, aber milder.

Verwendung[Bearbeiten]

Grundsätzlich kann Schabzigerklee wie Bockshornklee verwendet werden. Außerhalb der georgischen Küche findet man ihn jedoch nur vereinzelt in der deutschen veganen Küche. Schabzigerklee ist das besondere Würzkraut des Schweizer Zigers. In Südtirol wird es zum Würzen von Vinschgauern oder Schüttelbroten verwendet. Ferner kann es zum zusätzlichen Würzen von anderen herzhaften Broten verwendet werden.

Utskho Suneli, also der zermahlene Samen, ist u. a. fester Bestandteil der Gewürzmischung Khmeli Suneli und des Swanetischen Gewürzsalzes.

Lagerung[Bearbeiten]

...

Beschaffung[Bearbeiten]

Schabzigerkleesamen gibt es in Deutschland in den meisten Reformhäusern.

Siehe auch[Bearbeiten]