Kategorie:Roastbeef und Rostbraten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Zutat:Rostbraten)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Immer wieder gerne gegessen, ein köstlicher Zwiebelrostbraten mit reichlich Zwiebeln
Roastbeef

Roastbeef (Rostbraten, österr. Beiried) wird das Fleischstück aus dem Rücken des Tieres genannt, das zwischen der Hochrippe und der Hüfte entnommen wird.

Der vordere Teil des Rückens vom Rind lässt sich in das hohe Roastbeef, das flache Roastbeef und das Zwischenrippenstück (Entre côte) einteilen. Das Fleisch, am Knochen gegart besonders saftig, brät man grundsätzlich rosa.

Besonders saftig und durch seinen Fettdeckel aromatisch ist das leicht marmorierte Teilstück des Rindes ideal zum Kurzbraten und Grillen sowie zum Braten und Dünsten bzw. Schmoren geeignet. Eines der bekanntesten Gerichte dieser Kategorie ist der Wiener Rostbraten aus dem Zwischenrippenstück vom Rind. Aber auch in den restlichen europäischen Regionen, wie z. B. in Schwaben, ist der Rostbraten eine alte Hausmannskost, die mit Röstzwiebeln garniert, mit Bratkartoffeln, Spätzle oder Sauerkraut serviert, gerne gegessen wird. Im Saarland und dem Moselland zwischen Hunsrück und Eifel werden "Rostbrätel", die auf großen Schwenkgrills gegart werden, "Schwenkbraten" genannt.

Aus dem Roastbeef wird auch das Fleisch zu Rumpsteaks geschnitten, die ein Gewicht von rund 250 g haben.

Dieses Fleisch gehört zu den teuersten Rindfleischstücken mit einem Preis von etwa 25 Euro/kg (2012).

Bei einigen Rezepten wird für einen Rostbraten auch Schweinefleisch verwendet.

Medien in der Kategorie „Roastbeef und Rostbraten“

Es werden 15 von insgesamt 15 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: