Zutat:Reispapier

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Reispapier
Reispapier
100 g Reisteigplatten enthalten:
Brennwert: 1456 kJ / 348 kcal
Fett: < 0,1 g
Kohlenhydrate: 83,1 g
Eiweiß: 3,5 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Reispapier ist die übergeordnete Bezeichnung für Papiersorten, die aus Pflanzenfasern z.B. von der Reisplanze, dem Reispapierbaum, Bambus, Hanf o.a. produziert werden. Hier geht es aber um essbares Reispapier, das aus Reismehl, Wasser und Salz sowie meistens einer Beigabe von Tapiokastärke hergestellt wird. Es ist abgepackt im asiatischen Lebensmittelhandel erhältlich, meistens unter der Bezeichnung Reisteigplatten.

Reispapier wird in der asiatischen und südostasiatischen Küche von Thailand bis China für Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts genutzt, vor allem für die beliebten Frühlingsrollen oder Teigtaschen. Dafür werden die Reisteigplatten kurz in kaltem Wasser eingeweicht, auf einem feuchten Küchentuch ausgelegt, mit Gemüse, Fleisch oder süßen Zutaten gefüllt, umgeschlagen und anschließend frittiert.

Siehe auch[Bearbeiten]