Zutat:Ragusano

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ragusano
Ragusano
100 g Ragusano enthalten:
Brennwert: 1570 kJ / 375 kcal
Fett: 29 g
Kohlenhydrate: 0 g
Eiweiß: 28 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 85 mg
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Ragusano ist ein italienischer Schnittkäse aus der Rohmilch der Kuh. Er hat mindestens 42 % Fett i. Tr. und stammt von der Mittelmeerinsel Sizilien im Süden Italiens und wird dort ausschließlich in der südlichsten Provinz Ragusa produziert, die ihm auch seinen Namen gab. Er trägt das italienische Herkunftssiegel (DOC).

Es gibt den Ragusano in zwei Varianten. Die eine Variante ist der Tafelkäse. Er hat eine goldgelbe Rinde und einen elfenbeinfarbigen Teig. Der Reibekäse hat eine dunkelbraune Rinde. Der Teig ist etwas fester. Insgesamt ist der Ragusano sehr mild für einen Schnittkäse, wird aber mit dem Laufe der Reifung auch pikant. Er hat auch etwas säuerliche Aromen.

Da der Ragusano nur noch von wenigen Bauern traditionell hergestellt wird, ist er immer schlechter zu bekommen. Deshalb sollte man, wenn man einmal auf Sizilien Urlaub macht, diesen Käse probieren.

Verwendet man den Reibekäse, dann hat er die gleichen Eigenschaften wie der Parmesan. Man nutzt ihn zum Überbacken, für Pizza und für Pasta. Der Tafelkäse schmeckt aber sehr gut auf frischem Brot, nicht nur auf Baguette, sondern auch auf kräftigerem Brot.

Siehe auch[Bearbeiten]