Zutat:Pumpernickel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pumpernickel
Pumpernickel
100 g enthalten:
Brennwert: 761 kJ / 180 kcal
Fett: 2 g
Kohlenhydrate: 35,3 g
Eiweiß: 5,1 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0 g
Ballaststoffe: 9,8 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Pumpernickel ist ein westfälisches Roggenvollkornbrot, das traditionell nach einem besonderen Backverfahren hergestellt wird. Bei diesem wird zuvor in heißem Wasser gequollenes Roggenschrot 16–24 Stunden bei einer Temperatur von ca. 100 °C mehr gedämpft als gebacken. Dabei karamellisiert die enthaltene Stärke und die typisch dunkelbraune Farbe entsteht. Es findet keine Zugabe von Hefe oder Sauerteig statt.

Bei industriell hergestelltem Pumpernickel wird der Backvorgang häufig verkürzt und Zuckerrübensirup und andere Stoffe hinzugefügt. Daher sollte man beim Kauf auf die Zutatenliste achten.

Der Name "Pumpernickel" kam erst Ende des Dreißigjährigen Kriegs auf, während nicht bekannt ist, wann das auch als "Schwarzbrot" genannte Brot erfunden wurde. Moderne Ethymologen meinenm, der Namensteil "Nickel" sei ein herabsetzender Spitzname für "Nikolaus" und "Pumper" sei nichts anderes als "Furz". Dass das Brot blähende Wirkung hat, haben schon die Soldaten des Dreißigjährigen Kriegs erfahren müssen und vielleicht dem Pumpernickel seinen Namen gegeben. Aber das ist nur eine von vielen Deutungen ...

Siehe auch[Bearbeiten]