Zutat:Pisco

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pisco
Pisco
100 ml Pisco enthalten:
Brennwert: 1250 kJ / 300 kcal
Fett: 0 g
Kohlenhydrate: 7,0 g
Eiweiß: 0 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0 mg
Ballaststoffe: 0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Pisco ist ein Weinbrand aus Chile und Peru, der einen Alkoholgehalt zwischen 30 und 45 Prozent besitzt. Pisco ist das Nationalgetränk in beiden Ländern. Es ist Weinbrand, der geschützt ist. Man darf also keinen Weinbrand unter dem Namen Pisco nach Chile und Peru einführen. Es handelt sich um einen reinen Weinbrand, der nur aus bestimmten Trauben hergestellt wird. Sie stammen von der Rebsorte Mukateller und werden nur für die Herstellung von Pisco angebaut. Über den Ursprungsort des Pisco wird in den beiden Ländern heftig gestritten. Die Herstellung reicht schon über 400 Jahre zurück und ist letztendlich auf die spanischen Eroberer zurückführen, welche Weintrauben in der Region einführten und daraus unter anderem Weinbrand herstellten. Die Stadt Pisco in Peru war dabei der wichtigste Handelshafen für die Verschiffung des Weinbrands nach Spanien. Dies liefert eine mögliche Erklärung für die Herkunft des Namens. Chilenischer Pisco und peruanischer Pisco unterscheiden sich leicht. In Deutschland ist Pisco nur schwer zu bekommen. Es gibt ein paar Fachhändler, die Pisco vertreiben.

Für die Herstellung von Pisco wird Wein aus verschiedenen Sorten weißer Muskateller-Trauben destilliert. Dabei wird der Traubensaft zunächst vergoren und danach zu Weinbrand destilliert. Im Gegensatz zu anderen Bränden wird nicht der Pressrückstand, der so genannte Trester, sondern der komplette Saft der Trauben benutzt. Zur Herstellung eines Liters Pisco werden etwa 7 kg Trauben benötigt.


Aus Pisco lassen sich Cocktails herstellen. Sehr bekannt ist der Pisco Sour, ein bekannter Sour, der in aller Welt ausgeschenkt wird.

Sorten[Bearbeiten]

  • ...

Siehe auch[Bearbeiten]