Zutat:Nori

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nori
Nori
100 g Nori-Blätter enthalten:
Brennwert: 33 kJ / 8 kcal
Fett: < 0,1 g
Kohlenhydrate: 1 g
Eiweiß: 1 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0 mg
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Nori (海苔 auch: のり) ist die in der japanischen Küche wichtigste Algenart. Es handelt sich bei Nori um die kulinarische Bezeichnung für getrocknete und später geröstete, als dunkelgrüne, quadratische, papierartige Blätter verkaufteMeeresalgen (meist Rotalgen der Arten Porphyra yezoensis und Porphyra tenera, dt. Purpurtang, bisweilen auch Meerlattich oder Seegras), die u.a. benutzt werden, um Sushi-Rollen (Maki-Sushi) damit zu umwickeln. Die Algen werden eigens dazu angebaut, hauptsächlich in Japan, aber auch in Korea. Koreanisches Nori (Kim) ist mit dem japanischen so gut wie identisch, aber hierzulande meist um einiges günstiger im Handel.

In einer anderen Variante (Temaki) werden die Nori-Blätter zu kegelförmigen Tüten gerollt und mit Reis, Gemüse und Fisch gefüllt. Auch bei Nigiri-Sushi (handgeformten, belegten Sushi) wird teilweise ein Nori-Streifen verwendet, um den Belag auf dem Sushi "festzubinden".

Siehe auch[Bearbeiten]