Zutat:Munster

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Munster
Munster
100 g Munster enthalten:
Brennwert: 1390 kJ / 332 kcal
Fett: 28,5 g
Kohlenhydrate: 0 g
Eiweiß: 19,1 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 70 mg
Ballaststoffe: 0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
AOC Munster im Elsass. Die gelben Bereiche zeigen, wo der Munster fermier hergestellt wird. Das braun umrandete Gebiet ist das des AOC Munster.

Der Munster (deutsch Münsterkäse) ist ein geschützter französischer Weichkäse mit Herkunftsbezeichnung. Er ist ein typisches Produkt aus dem elsässischen Munstertal (Vallée de Munster), wird jedoch inzwischen auch in angrenzenden Regionen hergestellt. Der Käse wird aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt wird. Pro Jahr werden etwa 2.100 to. von den Milchgenossenschaften, Veredlern und Bauern hergestellt und weltweit vertrieben. Das sind rd. 20 % der jährlichen Produktion des AOC-Comté. Den größten Teil der Münsterkäse-Produktion stellen mit 7.650 to. ein knappes Dutzend Milchgenossenschaften. Nur ungefähr 100 Bauern stellen die 450 to. "Munster fermier" her. Etwa ein Dutzend Veredler lassen den Käse ausreifen und vermarkten etwa ein Viertel der Produktion.

Wird der Munster aus roher Kuhmilch hergestellt, nennt er sich Munster-Géromé und hat nur dann ein geschütztes Herkunftssiegel Appellation d'origine contrôlée (AOC). Er hat 45 % Fett i. Tr.

Er hat eine gewaschene, orangefarbene Rinde, besitzt also keine Edelschimmelkulturen. Er hat einen sehr intensiven Geschmack, ist sehr würzig und etwas säuerlich. Sein Teig ist sehr weich und sahnig.

Der Munster mit Himbeerkonfitüre (frz. Le Vigneron (fromage à la confiture de framboise)) verliert durch die Süße (gefüllt mit einem Streifen feiner Himbeere-Konfitüre) etwas von seiner Würzigkeit.

Der Munster mit Kräutern (frz. Le Vigneron ail et fines herbes) besitzt eine Knoblauchlage und viele Kräuter.

Der Munster wird in einer Tortenform hergestellt, die der Form des Brie ähnlich ist. Hat man den Käse in diese Form gebracht wird er gesalzen und kommt dann in Keller zur Reifung. Während der Reifung wird er immer wieder gewendet. Es gibt zwei Reifegrade. Der junge Munster lagert zwei Wochen und ist frischer als der gereifte Munster, der drei Wochen reift.

Der Munster eignet sich als Dessert-Käse. Er passt auch auf die Käseplatte und zu frischem, kräftigem Brot. In der regionalen Küche wird er vielfältig verwendet.

Geschmack[Bearbeiten]

Er hat einen sehr intensiven Geschmack, ist sehr würzig und etwas säuerlich. Charakteristisch für den Käse ist sein strenger Geruch und der sehr glatte und weiche Teig. Im Elsaß und im Lothringen isst man ihn häufig mit Pellkartoffeln, wobei der Käse mit Kümmel bestreut wird. Im Handel erhältlich ist auch bereits mit Kümmel gewürzter Munster. Zu ihm passt gut ein Weißwein (z.B. ein Gewürztraminer oder ein Pinot Gris) serviert.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Seit 1969 ist der Munster-Géromé ein AOC-Käse und wird immer noch an den Ausläufern von Elsass und Lothringen in 7 Départements hergestellt, die sich vom lothringischen Sarrebourg im Norden (Département Moselle) bis nach Belfort im Süden der Vogesen hinziehen.

Tipp[Bearbeiten]

Wer einmal das Munstertal unweit von Colmar besucht, sollte sich die Besichtigung der Maison du fromage nicht entgehen lassen.

Rezepte, die in Koch-Wiki noch fehlen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]