Zutat:Mirabellenbrand

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mirabellenbrand
Mirabellenbrand
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Mirabellenbrand ist ein Obstbrand aus vollreifen Mirabellen.

Oft wird die Bezeichnung Mirabellengeist verwandt, aber im Unterschied zu Geisten ist Mirabellenbrand streng genommen ein Obstwasser, das bei der Herstellung ohne Zusatz von Zucker oder Alkohol auskommt. Der Zuckergehalt von reifen Mirabellen reicht aus, um die Früchte zur Gärung zu bringen und sie anschließend destillieren (brennen) zu können. Bei der Gärung bildet sich durch Hefepilze Alkohol. Die vergorene Maische (Fruchtmischung) wird erhitzt und der Alkoholdampf wird aufgefangen. Das Brennen erfordert viel Erfahrung, denn die Qualität des Alkohols ändert sich im Laufe des Brennvorgangs stark. Der edelste Obstbrand wird in einem Brenngang gewonnen, der den milden, aromatischen Alkohol, an den die Aromastoffe der Mirabellenfrucht gebunden sind, vom dem leicht scharf oder fuselig schmeckenden Vor- und Nachlauf trennt. Der gewonnene Mirabellenbrand ist sehr hochprozentig (etwa 80 Volumenprozent). Man lässt ihn in Glasballons reifen und verdünnt ihn zur Genussreife mit Wasser auf etwa 40 Volumenprozent.

Edler Mirabellenbrand wird kühl, aber nicht kalt getrunken, damit sich das Aroma entfalten kann. Als Zutat zu Gebäck oder Süßspeisen genügt aber auch ein einfacher Mirabellenbrand.

Siehe auch[Bearbeiten]