Zutat:Meerspinne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Meerspinne
Meerspinne
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Die Meerspinne, auch Seespinne genannt, gehört zu den Dreieckskrabben, einer Krabbenart, die in zahlreichen Unterarten im Atlantik, im Mittelmeer und im Pazifik vorkommt. Ihren Namen hat sie von den auffällig langen Beinen und Scheren, die ihr ein spinnenähnliches Aussehen verleihen.

Kulinarisch gelten Meerspinnen als Leckerbissen, ähnlich wie Hummer. Sie werden auch ähnlich verarbeitet, nämlich lebend gekocht, dann wird der Panzer aufgebrochen und das zarte Fleisch herausgeholt, das für Salate, Vorspeisen und Fischsuppen verwandt wird. In Europa wird insbesondere die Mittelmeer-Seespinne gefangen, die in Frankreich eine Grundzutat zu diversen Fischsuppen ist. In Italien wird Meerspinnenfleisch eher zu Vorspeisen verwendet. Die Tötung der Tiere durch Kochen bei lebendigem Leibe wird von manchen Menschen allerdings als ethisch nicht vertretbar abgelehnt.

Siehe auch[Bearbeiten]