Zutat:Makrele

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Zutat:Mahimahi)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Makrele
Makrele
100 g Makrele enthalten:
Brennwert: 754 kJ / 180 kcal
Fett: 11,6 g
Kohlenhydrate: 0 g
Eiweiß: 18,8 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Die Makrele (Scomber scombrus) ist ein in Küstengewässern lebender Schwarmfisch. Makrelen sind durchschnittlich 30 bis 50 cm lang und können bis zu 17 Jahre alt werden. Sie fressen Plankton und Fischbrut von Heringen, Dorschen oder Sprotten. Makrelen kommen in den Küstengewässern Nordamerikas, in der Nordsee, im Mittelmeer und im Schwarzen Meer vor. Frischen Fisch bekommt man während der Fangzeit von Juli bis Februar.

Makrelen gelten als gute Speisefische. Aufgrund des fetten Fleisches eignen sie sich insbesondere zum Räuchern. Neben frischem Fischfleisch kann man Makrelen auch aus der Dose bekommen. Dann schmecken sie etwa so wie Ölsardinen.

Makrelen sind überfischt. Makrelen aus dem Nordatlantik (Grönland, Island, Britische Inseln, amerikanische Nordatlantikküste) gelten als weniger überfischt. Langleinenfänge aus Südwest-England werden mit dem MSC-Siegel für bestandserhaltende Fischerei ausgezeichnet. Im Koch-Wiki werden sie also sowohl als bedrohte wie auch als empfohlene Fischart kategorisiert.

In Mittelmeerraum, insbesondere in der Region von Malta, ist eine Makrelenart zu erwähnen, die Goldmakrele, deren Gewicht 15 kg und mehr erreichen kann und als ausgezeichneter Speisefisch gilt. In Italien trägt der Fisch die Namen lampuga, contaluzzo, corifena cavallina oder kurz corifena.

Siehe auch[Bearbeiten]