Zutat:Limburger

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Limburger
Limburger
100 g Limburger (40 % Fett i. Tr) enthalten:
Brennwert: 1099 kJ / 264 kcal
Fett: 19 g
Kohlenhydrate: < 0,3 g
Eiweiß: 23 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 60 mg
Ballaststoffe: 0,0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Limburger ist ein ursprünglich belgischer weicher Rotschmierkäse, der heute hauptsächlich in Deutschland aus pasteurisierter Milch hergestellt wird. Er hat einen sehr variablen Fettgehalt. Dieser liegt zwischen 20 und 60 % Fett i. Tr.. Zunächst wurde der Limburger im namensgebenden Limburg von belgischen Mönchen gekäst. Heute wird er u.a. im Allgäu hergestellt. Er ist dem belgischen Herve sehr ähnlich.

Der Limburger wird in kastenförmigen Laiben hergestellt, hat eine orange, recht dicke Rinde und einen elfenbeinfarbenen Teig. Die Rinde ist mit Rotschmiere überzogen. Im Teig befinden sich kleine Löcher. Der Limburger ist schon als junger Käse recht pikant. Diese Eigenschaft verstärkt sich aber bei weiterer Reifung. Er bekommt dann einen ausgeprägten Geruch und hat daher auch seinen Ruf als Stinkekäse.

Die Herstellung ist der des Herves ähnlich. Er wird in seine Kastenform gebracht und kurz in Salzlake gegeben. Dann lagert er in feuchten Kellern, wo er immer wieder mit Salzlake eingerieben wird. Dabei wird er auch gewendet. Seine Lagerzeit beträgt 3 bis 4 Wochen.

Der Limburger passt gut auf die Käseplatte, zu Brot und eignet sich auch zum Überbacken. Einfach ein Stück frisches Weißbrot mit Limburger überbacken. Sehr lecker.

Weitere Nährwerttabelle[Bearbeiten]

Ernährungstabelle
Bezeichnung Wert
Menge 100 g Limburger (20 % Fett i. Tr)
Brennwert 782 kJ
Kalorien 187 kcal
Fett 8,6 g
Kohlenhydrate 0 g
Protein 26,4 g
Cholesterin 21 mg
Ballaststoffe 0,0 g

Siehe auch[Bearbeiten]