Zutat:Kondensmilch

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kondensmilch
Kondensmilch
100 g ungezuckerte Kondensmilch enthalten:
Brennwert: 553 kJ / 132 kcal
Fett: 7,5 g
Kohlenhydrate: 9,3 g
Eiweiß: 6,5
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 25 mg
Ballaststoffe: 0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Kondensmilch (evaporierte Milch), auch Dosenmilch oder Büchsenmilch genannt, wird aus Kuhmilch unter teilweisem Wasserentzug hergestellt. Die Milch wird zur Keimabtötung und Albuminabscheidung für 10–25 Minuten auf 85–100 °C erhitzt und anschließend bei Unterdruck und 40–80 °C eingedickt. Danach hat sie einen Fettgehalt von 4–10 % und eine fettfreie Trockenmasse von etwa 23 %. Nach der Homogenisierung wird sie meist in Dosen oder Tuben abgefüllt und noch einmal sterilisiert, danach ist sie für lange Zeit haltbar.

Gezuckerte Kondensmilch[Bearbeiten]

Gezuckerter Kondensmilch wird nach dem eigentlichen Kondensierungsvorgang Zucker zugesetzt. Dies geschah ursprünglich zur Verhinderung von Bakterienwachstum. Sie ist deutlich dickflüssiger als Kondensmilch ohne Zuckerzusatz und farblich etwas dunkler. Moderne Evaporierungsverfahren machen jedoch heutzutage den Zuckerzusatz nicht mehr zwingend notwendig, weswegen die in Deutschland verwendete Kondensmilch meist zuckerfrei ist. Gezuckerte Kondensmilch wird aufgrund ihrer zähflüssigen Konsistenz anders verwendet als ungezuckerte Kondensmilch, zum Beispiel für Süßspeisen oder als Brotaufstrich. Aus ihr lässt sich z.B. recht einfach Dulce de Leche herstellen.

Im Handel wird gezuckerte Kondensmilch unter anderem unter den Markennamen Milchmädchen, Moloko und Dovgan angeboten.

Ernährungstabelle
Bezeichnung Wert
Menge 100 ml gezuckerte Kondensmilch
Brennwert 1347 kJ
Kalorien 320 kcal
Fett 8,8 g
Kohlenhydrate 52 g
Protein 8,2 g
Cholesterin 34 mg
Ballaststoffe: 0 g

Siehe auch[Bearbeiten]