Zutat:Idiazábal

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Idiazábal
Idiazábal
100 g Idiazábal: enthalten:
Brennwert: 1855 kJ / 443 kcal
Fett: 39 g
Kohlenhydrate: 0 g
Eiweiß: 23,3 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Idiazábal ist ein spanischer Hartkäse aus roher Schafsmilch. Er hat 48 % Fett i. Tr., trägt das spanische Herkunftssiegel (D.O.P.) und stammt aus dem Baskenland, dem Nordosten Navarras in Nordspanien. Nur von hier hat er auch sein Herkunftssiegel.

Der Idiazábal kann seine Herkunft aus der Schafsmilch nicht verheimlichen, er schmeckt sehr nach Schaf. Es gibt ihn in zwei verschiedenen Sorten. Die eine setzt auf den natürlichen Käsegeschmack, die andere fügt dem Käse das Aroma des Räucherns hinzu. Der ungeräucherte Käse schmeckt etwas nach Heu, der geräucherte hat nur ein leichtes Raucharoma.

Der Käse ist etwas spröde und blassgelb, seine Rinde ist ungeräuchert hellgelb, erst nach dem Räuchern wird sie braun.

Der Idiazábal wird noch immer vorwiegend in kleinen Gehöften hergestellt. Er wird im Kamin des Hauses geräuchert. Aber auch in größeren Molkereien wird er heute für den Handel hergestellt. Vor dem Räuchern reift der Käse 2 bis 5 Monate.

In der Küche findet der Idiazábal vielfältige Verwendung. Seinen vollen Geschmack kann er allein auf frischem Brot entfalten. Aber auch beim Kochen kann man ihn in Aufläufen oder in Saucen einsetzen.


Siehe auch[Bearbeiten]