Zutat:Holunderblüte

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Holunderblüte
Holunderblüte
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Holunderblütentee gilt als blutreinigend und schweißtreibend, etwas krampfstillend, Blähungen abführend.

Die Blütezeit von Holunder ist schwankend und hängt von verschiedenen Faktoren an: Sonneneinstrahlung und Wuchsort (Bodenbeschaffenheit) beeinflussen die Blütezeit erheblich. Sie hängt auch und vor allem vom jeweiligen Wetter ab. Wer keine Holunderbüsche in der Nähe kennt, kann auch Holunderblüten im Handel erwerben. Zumeist aber blüht der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) von Mitte Mai bis Anfang oder Ende Juni. Sie können davon ausgehen, ihn zwischen Mai und Juli blühen zu sehen.

Ein Anzeichen für die Holunderblüte in einer bestimmten Region sind die teils zahlreichen Volksfeste aus diesem Anlass. (Siehe auch: Saisonkalender Volksfeste).

Holunderblütensirup hat die gleichen Wirkstoffe wie Tee.

Blüten nicht waschen, weil sie dabei viele wertvolle Inhaltsstoffe (Pollen, Nektar) verlieren. Nur ausschütteln.

Siehe auch[Bearbeiten]