Zutat:Pfefferminze

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Zutat:Grüne Minze, englisch)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pfefferminze
Pfefferminze
100 g frische Pfefferminze enthalten:
Brennwert: 184 kJ / 44 kcal
Fett: 1 g
Kohlenhydrate: 5 g
Eiweiß: 4 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Die Pfefferminze (Mentha x piperita) ist eine Heil- und beliebte Gewürzpflanze aus der Gattung der Minzen. Verwendet werden nur die Blätter. Wichtigster Aromastoff ist das Menthol. Sie sind eine Kreuzung aus wildwachsender Wasserminze und der englischen, grünen Minze.

Anderssprachliche Bezeichnungen sind: engl. peppermint, frz. menthe poivrée, span. menta piperita, piperita, monte yuyo oder toronjil de menta, ital. menta piperita.

Arten und Sorten[Bearbeiten]

Pfefferminze (Mentha x var piperita):

Geschmack und Aroma[Bearbeiten]

Charakteristisch ist sein reines, erfrischendes Aroma und mit einem nachhaltig brennendem Geschmack. Am aromatischsten ist Pfefferminze frisch gepflückt.

Russische Pfefferminze hat ein starkes Vivil-Aroma.

Verwendung[Bearbeiten]

  • Da die Blätter (Folia menthae x piperitae) als wesentlichen Bestandteil ätherisches Pfefferminzöl enthalten, werden sie gern als teeähnliches Getränk (siehe Tee) und Gewürz verwendet.
  • Pfefferminzen werden in der Küche gewöhnlich nur zur Zubereitung von Süßspeisen verwendet. Für andere Gerichte verwendet man andere Minzen.
  • Damit die Blätter nicht zerdrückt werden, sollte man sie nur grob hacken.
  • Pfefferminze wird oft roh gegessen oder nur kurz erhitzt. Wegen des intensiven Aromas wird Pfefferminze häufig allein verwendet.

Tipps zum Eigenanbau[Bearbeiten]

Die winterharte Pflanze benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit feuchter Erde und eignet sich auch als Kübelpflanze. Da sie sich schnell über Ausläuferwurzeln ausbreitet, muss man diese alljährlich abstechen.

Lagerung[Bearbeiten]

An einem kühlen Ort, hält sich getrocknete Pfefferminze über mehrere Monate in einer dunklen, verschließbaren Dose oder Glas.

Hinweis[Bearbeiten]

Der hohe Anteil an Menthol schlägt bei Dauergebrauch auf die Magenschleimhaut. Pfefferminzen sollten daher in Maßen genossen werden und sind für Kleinkinder nicht geeignet.

Küche[Bearbeiten]

Pfefferminze wird gerne auch in der Schokoladen- und Pralinenherstellung verwendet.

Weitere Nährwerttabellen[Bearbeiten]

100 g Pfefferminz-Taler (1) enthalten:
Brennwert: 1826 kJ / 440 kcal
Fett: 14,0 g
Kohlenhydrate: 73,0 g
Eiweiß: 3,0 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe 1,0 g
100 g Pfefferminzschokolade enthalten:
Brennwert: 2044 kJ / 488 kcal
Fett: 27,0 g
Kohlenhydrate: 59,0 g
Eiweiß: 3,0 g
Cholesterin < 0,05 mg
Ballaststoffe 3,7 g



Siehe auch[Bearbeiten]