Zutat:Glattbutt

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Glattbutt
Glattbutt
100 g frischer Glattbutt enthalten:
Brennwert: keine Angaben / keine Angaben
Fett: keine Angaben
Kohlenhydrate: keine Angaben
Eiweiß: keine Angaben
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angaben
Ballaststoffe: keine Angaben
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Glattbutt ist ein wertvoller Seefisch und ein schmackhafter Speisefisch. Äußerlich ähnelt er seinem Verwandten, dem Steinbutt, er ist aber deutlich kleiner und in der Form ovaler, außerdem hat er keine harten Knötchen in der Haut. Ausgewachsene Glattbutte werden etwa 50 cm, maximal 75 cm lang. Wie alle Plattfische lebt der Glattbutt bevozugt am Meeresgrund von Küstengewässern, wo er sich von Kleinlebewesen ernährt. Er kommt im gesamten Atlantik, im Mittelmeer, in der Nordsee und in der westlichen Ostsee vor. Glattbutt wird normalerweise nicht gezielt befischt, sondern geht als Beifang in die Netze.

Als Speisefisch ist der Glattbutt besonders in Großbritannien beliebt. Sein Fleisch ist fest, aber geschmeidig und saftig. Im Geschmack kann er mit dem Steinbutt nicht mithalten, dafür ist er deutlich preiswerter. Glattbutt wird ähnlich wie Scholle oder andere Plattfische als Filet oder als ganzer Fisch zubereitet. Die Haut ist zum Mitessen nicht geeignet, sie ist rau und etwas bitter.

Siehe auch[Bearbeiten]