Zutat:Flusskrebs

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flusskrebs
Flusskrebs
100 g Krebsfleisch enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Besonders für den Menschen stellen einige Arten der Krebse auch eine direkte Nahrungsquelle dar. Vor allem die größeren Krebse wie Garnelen, Langusten, Flusskrebse und Hummer sind beliebte "Meeresfrüchte". Einige Arten werden mittlerweile in Shrimp-Farmen, einer besonderen Form der Aquakultur, kommerziell gezüchtet. Viel größer ist jedoch die Bedeutung für den Menschen bei der Reinigung der Trinkwasservorräte. Die Kleinkrebse filtern Schwebstoffe, Bakterien und Einzeller sowie in diesen gebundene Giftstoffe aus dem Wasser der Reservoirs.

Flusskrebse gelten in Deutschland als "vom Aussterben bedroht" und werden nicht gehandelt. Ersatzweise können andere Krebse aus Fernost in der heimischen Küche Verwendung finden.

Siehe auch[Bearbeiten]