Zutat:Weißkohl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Zutat:Filderkraut)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Weißkohl
Weißkohl
100 g Weißkraut enthalten:
Brennwert: 107 kJ / 26 kcal
Fett: 0,2 g
Kohlenhydrate: 4,4 g
Eiweiß: 1,4 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Weißkohl ist eine Gemüsekohlsorte. Seinen Namen hat er dadurch erhalten, dass seine inneren Blätter kaum Chlorophyll (also Blattgrün) enthalten und daher farblos sind. Zum Verkauf werden die äußeren grünen Blätter auch entfernt, so dass man den schieren weißen Kohlkopf bekommt. Wie viele anderen Kohlarten zeichnet sich der Weißkohl durch seinen hohen Anteil von Vitaminen, insbesondere Vitamin C (100 g Kohl enthalten nahezu 50 mg Vitamin C, mehr als die Hälfte des Tagesbedarfs!), und seinen geringen Anteil an Fett aus. Die im Kohl enthaltenen Senföle stärken die Immunabwehr, töten Bakterien ab und wirken krebsvorbeugend.

Kohl- oder Krautgerichte sind sicher die bekanntesten deutschen Volksgerichte. Nicht umsonst nannten die Alliierten die Deutschen in den beiden Weltkriegen "the Krauts".

Weißkohl eignet sich roh und gekocht zur Herstellung verschiedener Salate (etwa Krautsalat). Das wohl bekannteste Produkt aus Weißkohl ist das Sauerkraut.

Spitzkohl[Bearbeiten]

Spitzkohl ist eine frühe Weißkohlsorte, die den höchsten Vitamin C-Gehalt aller Kohlsorten hat. Durch die feine Blattstruktur braucht Spitzkohl (Filderkraut (siehe Bild)) nur kurz gegart zu werden und eignet sich auch für Salate und als Rohkost.

Spitzkohl-Nährwerttabelle[Bearbeiten]

100 g Spitzkohl (Filderkraut) enthalten:
Brennwert: 91 kJ / 22 kcal
Fett: 0,3 g
Kohlenhydrate: 2,5 g
Eiweiß: 2,1 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe


Siehe auch[Bearbeiten]