Zutat:Dalmatinischer Gewürzsalbei

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dalmatinischer Gewürzsalbei
Dalmatinischer Gewürzsalbei
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Dalmatinischer Gewürzsalbei (mitunter auch kurz: "Dalmatinischer Salbei" oder "Dalmatiner-Salbei", lat. Salvia officinalis ssp. Major) ist eine Unterart des Gewürzsalbeis. Er ist hochwachsend und hat große, raue Blätter.

Blätter des dalmatinischen Gewürzsalbeis

Geschmack und Aroma[Bearbeiten]

Das Aroma ist intensiver als bei anderen Salbeisorten

Verwendung[Bearbeiten]

Man nutzt die getrockneten Laubblätter. Dalmatinischer Gewürzsalbei wird ähnlich wie andere Salbeisorten verwendet. Er enthält aber im Vergleich zu manch anderen Salbeisorten das meiste Thujon. Er sollte daher während der Schwangerschaft nicht verwendet werden. Wegen des Thuon-Gehaltes und, da er ein Gericht sonst leicht mit seinem Aroma erschlägt, sollte der dalmatinische Gewürzsalbei in der Küche nur sparsam verwendet werden

Lagerung[Bearbeiten]

  • An einem kühlen, dunklen Ort oder Kühlschrank können frische Sabeiblätter einige Tage in einem Frischhaltebeutel aufbewahrt werden.
  • An einem kühlen Ort hält sich getrockneter Salbei über mehrere Monate in einer dunklen, luftdicht verschließbaren Dose oder in einem Glas.

Beschaffung[Bearbeiten]

Da der dalmatinische Gewürzsalbei sehr winterhart ist, kann man seine Blätter auch im Winter ernten.

Siehe auch[Bearbeiten]