Zutat:Curaçao Orange

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Curaçao Orange
Curaçao Orange
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
  • Curaçao [kyraˈsaːo] ist ein Likör, der seit dem 16. Jahrhundert auf der Insel Curaçao vor der Küste Venezuelas hergestellt wird. Heute ist jedoch Haiti der Hauptproduzent. Seinen Geschmack erhält er von den Schalen unreifer Pomeranzen, einer bitteren Orangenart, die dort wächst.
  • Die Schalen werden mazeriert, das heißt sie werden in Alkohol (meist in Weingeist, Cognac oder Armagnac) eingelegt, der die Aromen herauslöst.
  • Curaçao hat einen Mindestalkoholgehalt von 30 % Vol., Sorten mit der Bezeichnung sec (frz. „trocken“) oder triple sec („dreifach trocken“) haben 35 % Vol. oder mehr.
  • Curaçao wird in unterschiedlichen Farben angeboten und ist auch deshalb eine beliebte Zutat für Cocktails. Der bekannteste ist Curaçao blue oder Blue Curaçao. Außerdem gibt es noch Curaçao Red Orange (orange) und rote und grüne Varianten. Curaçao triple sec ist ungefärbt.
  • Auch Cointreau und der gelbe Grand Marnier gehören zur Likörfamilie der Curaçaos.

Siehe auch[Bearbeiten]

Wikipedia
Diese Seite basiert in ihrer ersten oder einer späteren Version auf dem Artikel „Curaçao_(Likör)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Versionen und Autoren verfügbar.