Zutat:Bottarga

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bottarga
Bottarga
100 g Bottarga enthalten:
Brennwert: 833 kJ / 199 kcal
Fett: 2,8 g
Kohlenhydrate: 5,0 g
Eiweiß: 42,0 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Bottarga (ital.) (frz. Poutarge, Boutarge) besteht aus dem Rogen der Großkopfmeeräsche (Frankreich, Griechenland und Italien), dem Thunfisch (Italien) oder dem Schwertfisch (Italien).

Der Rogen wird gesalzen, gepresst, an der Sonne getrocknet und dann mit einer dünnen Wachsschicht überzogen, bevor er in den Handel kommt. Sein Geschmack ist unvergleichlich, aromatisch, würzig und schmeckt sehr intensiv nach Meer.

Der griechische Name ist Tarama, Taramás oder auch Avgotarachon.

Das Foto zeigt Bottarga di muggine, muggine = "Großkopfmeeräsche".

Küche[Bearbeiten]

Bottarga wird in Italien meistens über Pasta (pro Portion wird mit etwa einem Esslöffel gerechnet) gerieben (siehe Pasta mit Bottarga) oder als Vorspeise dünn geschnitten mit Tomaten, Olivenöl und Zitrone gegessen. In Frankreich wird der Rogen als Belag auf Toastbrot gegessen oder als Vorspeise, angerichtet mit Olivenöl, Zitronensaft und Pfeffer. Bei der Zubereitung von Gerichten mit Bottarga ist darauf zu achten, mit dem Salz sparsam umzugehen. Der Bottarga aus Meeräschen ist deutlich teurer im Vergleich zu dem aus Thunfisch, da der Thunfisch langsam aber sicher ausstirbt, sollte man doch lieber aus ersteren Rogen zurückgreifen. Qualität und Geschmack hatten schon immer ihren Preis.

Siehe auch[Bearbeiten]