Zutat:Atlantik-Lachs

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Atlantik-Lachs
[[Datei:|300px|Atlantik-Lachs]]
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Atlantik-Lachs (Salmo salar) hat die nordatlantische Küste und die dort einmündenden Flüsse als natürliche Heimat. Da der Wildbestand stark geschrumpft ist, stammt der Fisch im Handel meist aus Aquakulturen vor den Küsten Irlands, Schottlands, Islands und Norwegens. Europäischen Wildlachs aus dem Atlantik gibt es noch in Norwegen, so z. B. in den Flüssen der Region Trondheim, wo es bis zu 15 kg schwere Exemplare gibt. Wegen seines hohen Fettgehalts ist der Atlantik-Lachs ideal zum Räuchern. Seine ständige Verfügbarkeit und gleichbleibende Qualität macht ihn in der Küche vielseitig einsetzbar. Die Zucht bringt allerdings auch Probleme mit sich: der Medikamente-Einsatz, die Fütterung von Farbstoffen, um das auffällig lachsrote Fleisch zu erzeugen und zu erhalten, und die Schädigung des Wildbestands durch ausgebrochene Tiere.

Quelle[Bearbeiten]

  • Der Feinschmecker, Sonderausgabe "Fisch-Spezial"