Zutat:Aquavit

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Aquavit
Aquavit
100 ml Aquavit (43 Vol.%) enthalten:
Brennwert: 1000 kJ / 239 kcal
Fett: 0,0 g
Kohlenhydrate: 0,11 g
Eiweiß: 0,0 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0 g
Ballaststoffe: 0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Aquavit (von lat. aqua vitae: "Lebenswasser") ist eine aus Skandinavien stammende Spirituose. Bei der Destillation werden verschiedene Kräuter eingesetzt. Vor allem Kümmel als Geschmacksträger. Daher heißt das Getränk auch "Kümmelschnaps". Destilliert wírd vergorenes Getreide oder Kartoffeln über einer Gewürzmischung, die außer Kümmel noch Koriander, Fenchel, Dillsamen, Zimt, Nelken und Zitronenschalen enthält.

Allerdings hat jeder Aquavit seine eigene Gewürzmischung, die von den Firmen als „streng geheim“ gehütet wird. So haben die verschiedenen Sorten auch verschiedenen Geschmack.

Nach dem Destillieren wird der Aquavit gelagert, teilweise in Eichenfässern, was dem ansonsten klaren Getränk etwas Farbe verleiht.

Aquavit hat mindestens einen Alkoholgehalt von 37,5 Prozent.

Der „Linien Aquavit“ lagert in Eichenfässern und wird auf Schiffen einmal über den Äquator (die Linie) gefahren, erst dann darf er als „Linie“ verkauft werden.

Genuss[Bearbeiten]

Kümmelschnaps gehört zu den Getränken, die erst bei Temperaturen unter 0 °C ihr volles Aroma entfalten. Kümmelschnäpse sollten also nur gut gekühlt bis eiskalt getrunken werden. Da ein etwa 40 %iger Schnaps erst bei rd. minus 22 °C gefriert, kann der Schnaps problemlos im -18 °C-Gefrierfach gekühlt und dann genüsslich getrunken werden.

Der Aquavit passt gut zu einem Tiroler Speckteller.

Siehe auch[Bearbeiten]