Zubereitung:Toaster

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Zubereitung:Flachtoaster)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die dieses Küchengerät verwenden
Toaster

Toaster sind elektrische Geräte zum Rösten von Brotscheiben.

Der Röstvorgang erfolgt durch die Hitzeeinwirkung von in der Regel zwei, in einem ca. 2 cm dicken Schlitz, gegenüber angebrachten Glühdrähten. Die Dauer des Rstens kann eingestellt werden und beeinflusst die Intensität der Bräunung.

Der Toaster ist eine englische Erfindung, die im Jahr 1908 erstmals zum Patent angemeldet wurde und 1909 in größerem Umfang in Produktion ging. Anfangs wiesen die Toaster nur auf einer Seite Glühdrähte auf, weshalb das Brot manuell einmal gewendet werden musste. Etwas Später wurde dann der Toaster mit automatischer Umdrehfunktion erfunden.

1908 fand auch eine andere Erfindung den Weg zum Patentamt. Der Einhänge- oder heutige Schlitztoaster. Um 1920 wurde dann der erste Flachtoaster erfunden, bei dem die Brotscheiben waagerecht getoastet wurden. Die meisten Geräte wurden in Europa auf amerikanische Lizenz, aufgrund hoher Strom und Gerätepreise in geringer Stückzahl gebaut. Als das Stromnetz weitgehend ausgebaut war und große Schichten der Bevölkerung Strom erhalten konnten, wurden Toaster in größerem Umfang produziert. Im Jahr 1965 wurde der erste Toaster mit automatischer Bräunungsstufen-Regelung in größeren Stückzahlen hergestellt, der auch schon einen kräftigen automatischen Auswurf hatte. Spätestens ab den 1950er Jahren wurden Toaster in der heute bekannten Ausführung gebaut und zum Massenprodukt in den Haushalten.

Die Mechanik und optischen Ausführungen sind vielfältig. Englische Toaster haben sehr oft ein altmodernes Design, während andere Herstellern ein modernes Design bevorzugen. Bei billigen Geräten sind die Toaster aus hitzebeständigem Kunststoff produziert, während teure Geräte aus robustem Metall oder Edelstahl hergestellt werden. Die heutigen Toaster sind im Röstschlitz mit einem manuell oder elektrisch funktionierenden Lift ausgestattet, der die Brotscheiben auf- und abwärts bewegt. Die Bräunungsstufe wird über eine Zeitschaltuhr in Minuten eingestellt und das Gerät nach Ablauf automatisch ausgeschaltet. Der Lift wirft das Toastgut elektrisch gesteuert oder manuell aus. Bei manchen Geräten gibt es auch Bräunungsstufen, die voreingestellt werden und durch die ein gewisser Bräunungsgrad erzielt wird. Bei teuren Toastern besteht die Möglichkeit, mit einem Wahlschalter die Anzahl der beheizten Schächte einstellen. Häufig wird mittels Zangen das Brot gehalten, wodurch sich diese ohne Verbrennunggefahr entnehmen lassen und womit auch Sandwiches geröstet werden können.

Eine besondere Bauart weisen Flachtoaster auf: Das Toastgut wird horizontal auf das Gerät gelegt, die Hitze strahlt nur von unten. Vorteilhaft hierbei ist, dass auch dicke Brotscheiben, Fleischscheiben oder Sandwiches getoastet und Brötchen aufgewärmt werden können.