Zubereitung:Farce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die diese Kochtechnik verwenden

Unter einer Farce versteht man eine Masse aus fein gehacktem, im Fleischwolf gemahlenem, im Kutter zerkleinertem (die Masse immer anfrieren) oder im Mörser zerstoßenem Fleisch, Fisch oder Gemüse, das kräftig gewürzt und mit z. B. Eiweiß oder Sahne gebunden wird. Feine Farcen sollten immer noch durch ein Rundsieb gestrichen werden (dies gilt insbesondere für Fischfarcen, der Gräten wegen (z.B. beim Hecht)).

Unter Farcieren (frz.: farcir, füllen) versteht man das Füllen von Zutaten mit einer Farce.

  • Die Farce dient auch als Grundbasis von Terrinen, Pasteten und Sülzen.
  • Farcen werden ebenfalls als Garnitur gereicht, in Form von Nocken in Sauce oder als Suppeneinlage.

Siehe auch[Bearbeiten]