Zubereitung:Blaukochen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die diese Kochtechnik verwenden

Beim Blaukochen handelt es sich um das Garziehen lassen ganzer Fische mit Haut. Voraussetzung für das Gelingen ist, dass der Fisch frisch und die Haut unverletzt ist (eine intakte Schleimhaut ergibt die Blauverfärbung). Die Hautseite des Fisches nicht abwaschen! Geeignet zum Blaukochen sind Karpfen, Schleie, Hecht, Forelle und Aal.

Kochsud[Bearbeiten]

Als Kochsud wird 1 l Wasser mit folgenden Zutaten angesetzt:

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Sud mit allen Zutaten etwa 20 Minuten durchkochen lassen.
  • Den Sud durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen und die Flüssigkeit erneut in den Topf geben.
  • Den Sud abschmecken und eventuell nachwürzen.
  • Den Topf vom Feuer nehmen, den Fisch vorsichtig hineinlegen und in 8–10 Minuten gar ziehen lassen.
  • Nach dem Garziehen des Fisches, diesen sofort servieren.

Siehe auch[Bearbeiten]