Zillertaler Krapfen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zillertaler Krapfen
Zillertaler Krapfen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Kartoffeln: 30 Minuten + Zubereitung: 30 Minuten + Rastzeit: 1 Stunde + Abkühlzeit: 30 Minuten + Ausbackzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Zillertaler Krapfen sind eine regionale Spezialität im Zillertal. Es ist Nudelteig mit Käsefüllung (Graukäse), im Fett heraus gebacken. Bei Zeltfesten in der Region werden sie oft angeboten.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Fülle[Bearbeiten]

weiter Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Aus den Zutaten bereitet man einen nicht zu festen, gut abgekneteten Teig.
  • Den Teig in Küchenfolie einwickeln und eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Krapfen[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln abwaschen und mit der Schale in einem Topf gar kochen lassen.
  • Den Topfen durch ein Feinsieb abtropfen lassen und den Graukäse reiben.
  • Den Schnittlauch unter lauwarmen Wasser abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.
  • Die fertig gegarten noch heißen Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.
  • Alle Zutaten gut vermengen, würzen, abschmecken und diese Füllung auskühlen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer 4 bis 5 cm dicken Rolle formen, davon 1 cm dicke Scheiben abschneiden und dünn auf etwa 12 cm Durchmesser auswellen.
  • Während des Auswellens, die Teigscheiben mit Weizenmehl bestäuben, damit die Scheiben nicht zusammenkleben.
  • Auf jede Teigscheibe etwa einen Esslöffel der obigen Füllung geben, die Ränder zusammenklappen und fest andrücken.
  • Die Krapfen in heißem Fett (siehe Kochlöffeltest) schwimmend ausbacken und auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]