Ziemlich bester Rhabarberkuchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ziemlich bester Rhabarberkuchen
Ziemlich bester Rhabarberkuchen
Zutatenmenge für: 6–8 Personen
Zeitbedarf: 180 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein klassischer Blechkuchen möchte man meinen. Doch anstatt Rühr- oder Hefeteig wird hier eine Kombination aus Mürbe- und Käseteig verwendet. Zu beachten ist, dass sich dieses Rezept auf zwei weitere Grundrezepte bezieht, für die weitere Zutaten benötigt werden.

Zutaten und Vorbereitung[Bearbeiten]

Kuchenboden[Bearbeiten]

1 Portion Mürbeteig nach Rezept anfertigen und kalt stellen.

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Streusel[Bearbeiten]

1 Portion Streuselteig nach Rezept anfertigen und beiseite stellen. Je nach Geschmack mit einem halben TLTeelöffel (5 ml) Zimt verfeinern.

Käsemasse[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Rhabarber-Enden abschneiden.
  • Mit dem Kochmesser von den Enden her die Haut abziehen.
  • Die Stangen in ca. 15 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Den Zucker und den Rhabarber in die Schüssel geben und gut vermengen.

Käsemasse[Bearbeiten]

  • Eier, Zucker und Salz in einer Schüssel schaumig schlagen.
  • Alle Zutaten dazu geben und solange quirlen, bis eine glatte Masse entsteht.
  • Beiseite stellen.

Kuchen[Bearbeiten]

  • Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.
  • Blech mit etwas Butter einfetten.
  • Mürbeteig ausrollen und auf dem Blech verteilen.
  • 8 Minuten vorbacken.
  • Feuchtes Küchentuch einmal zusammenlegen und Backblech darauf abstellen.
  • Rhabarber in einen Sieb geben und abtropfen lassen
  • Käsemasse auf den Mürbeteig geben und gleichmäßig verteilen.
  • Rhabarberscheiben leicht schräg in die Käsemasse stecken. Dabei sollte etwas Platz zwischen den Scheiben bleiben.
  • Streusel nach Belieben feiner oder gröber über den Kuchen streuen.
  • Je nach Ofen ca. 30 Minuten auf zweiter Schiene von unten backen, dann Ofen ausschalten und weitere 10 Minuten im Ofen lassen.
  • Etwas abkühlen lassen und zum Beispiel mit einem Pfannenwender in 12 Teile teilen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Walnuss- oder Vanilleeis
  • Süße Schlagsahne

Varianten[Bearbeiten]

  • Anstelle der Speisestärke und des Grießes kann auch ein Päckchen Vanille- oder Karamellpudding verwendet werden.
  • Einfache Variante mit Rührteig statt der Kombination aus Mürbeteig und Käsemasse