Wein:Weinanbaugebiet Zypern

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das bekannteste Weinprodukt aus dem uralten Weinanbaugebiet Zypern ist der süße, historische Commandaria. Er wird schon in Schriften aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. erwähnt. Zypern ist von den Auswirkungen der Reblauskatastrophe verschont geblieben. In den Ausläufern des Troodos-Gebirges liegen die Rebflächen, an denen 2007 zwei Sorten angebaut wurden. Inzwischen gibt es jedoch mindestens 12 weitere.

Beschäftigt man sich etwas intensiver mit zyprischem Wein, was vermutlich nur bei einer mehrwöchigen Reise möglich ist, trifft man auf bisher bei uns meist unbekannte Tatsachen. So wurden z.B. im Mai 2015 beim "9. Cyprus Wine Competition", die von einer international besetzten, hochkarätigen Jury begleitet war, 129 Weine verkostet und bewertet. Dabei wurden zwei Mal Großes Gold, 15 Mal Gold und 23 Mal Silber vergeben.

Fünf Weinanbaugebiete mit garantierter Herkunftsbezeichnung (OEOP:

  • die Bereiche Commandaria, Herkunftsort des gleichnamigen Süßweines, im Troodos-Gebirge nördlich von Limassol. Beim Commandaria (gr. Koumandaría - Κουμανδαρία) will man hingegen weniger die Herkunftsregion hervorheben, sondern den Markennamen für den berühmten zyprischen Dessertwein, der nur aus den Trauben dieses Anbaugebietes erzeugt werden darf. Commandaria-Weine stammen aus einer relativ kleinen Weinbauregion nördlich von Limassol an den südlichen Abhängen des Troodos-Gebirges. Dieser Wein ist vermutlich der älteste Markenwein der Welt.
  • in unmittelbarer Nachbarschaft die Bereiche Krasohoria Lemesou und Pitsilia
  • die beiden Winzergebiete Laona Akamas an der Nordwestküste nahe der Hafenstadt Paphos und Vouni Panayia Ambelitis im Westen Zyperns.

Allerdings wird man diese Bezeichnungen - den Commandaria ausgenommen - nur selten auf dem Flaschenetikett finden, weil die Devise gilt: Wichtiger als das Etikett ist der Inhalt.

Zudem sind auf der gesamten Insel kleinere Anbaugebiete zu finden, die verschiedene Landweine hervorbringen. Auch außerhalb der genannten Anbauregionen wird Wein angebaut.

Qualitätsentwicklung[Bearbeiten]

Während im Jahr 2000 die Weinproduktion noch bei 35 Mio. l lag, sind es, bedingt durch den Zusammenbruch des Ostblocks, derzeit nur noch 7,7 Mio. l, wovon nur noch ein Bruchteil in den Export geht. Das war einerseits eine wirtschaftliche Katastrophe, andererseits die Chance zu einem Neuanfang: Der Staat unterstützte Neugründungen und den Wiederaufbau, vor allem kleiner Winzerbetriebe. In Folge dessen bestehen heute Weingüter höchster Qualitätsstufe. Inzwischen erringen kleine Familienweingüter auf internationalen Ausstellung hohe Auszeichnungen.