Wein:Weinanbaugebiet Sizilien

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lage von Sizilien in Italien
Flagge von Sizilien
Sizilianischer halbtrockener Rotwein D'Amati: aus den Rebsorten Nero d'Avola und Merlot, Alkohol: 13,0 % Vol., Trinktemperatur: 16-18 °C, Genussreife: max. 2 Jahre

Im Weinanbaugebiet Sizilien wird erstaunlicherweise in erster Linie ein Weißwein angebaut. Diese dominante Position der Weißweinreben ist ein Relikt der Marsala-Produktion. Der Marsala ist mit Abstand noch immer der wichtigste Export-Likörwein von Sizilien. Keine andere Region Italiens hat sich in den vergangenen Jahren so stark vom Massenproduzenten zum Erzeuger von gesuchten Spitzenweinen gewandelt wie Sizilien. Vor allem die Weine aus den autochthonen Sorten der Insel sind gefragt, in erster Linie Nero d'Avola, der überwiegend noch im Bäumchen-System gehalten wird. In Italien ist Nero d'Avola vor allem in den vielen Weinbars zu einem Renner geworden. Nero d'Avola im unteren Preissegment bietet viel saftige Frucht, weiches Tannin und gute Fülle, mit anderen Worten: "viel Wein fürs Geld".

Mit 113.000 Hektar Rebfläche ist Sizilien die mengenmäßig wichtigste Wein-Region Italiens. Das ist ca 17% der gesamten italienischen Rebfläche.

Die wichtigsten Weinsorten[Bearbeiten]

Weißweine[Bearbeiten]

Rotweine[Bearbeiten]